Weit übers Meer

Chorvereinigung und Gäste luden zum Konzert in die Aula

Halterner Zeitung, 24.10.2010 – von Stefi Kudak 

Chorvereinigung und Gäste luden zum Konzert in die Aula - Halterner Zeitung, 24.10.2010 - von Stefi KudakHALTERN    „Weit übers Meer“ führte am Sonntagnachmittag (24.10.10) die Chorvereinigung ihre rund 200 Zuschauer in der Aula.

Begleitet wurde der Chor vom Dirigenten und Chorleiter Jacek Stam am Klavier und bei einigen Liedern auch von Vladimir Fell mit dem Bajan (eine Art Akkordeon), der ganz zu Anfang den „Matrosentanz“ aufführte. Nach der ersten Glanzleistung des Chores – das Publikum hatte bei „Weit übers Meer“ ganz leise mitgesungen – wurde kräftig applaudiert.

Nachdem die Chorvereinigung ihren ersten Teil, bestehend aus vier Liedern, vollendet hatte, kam der 17-jährige Sänger und Pianist Florian Albers zum Zuge. Er überzeugte das Publikum mit zwei Klassikern: „Imagine“ von John Lennon und „Music of the night“ von Andrew Lloyd-Webber. Gefühlvoll präsentierte er seine Lieder, der Dank in Form von tosendem Applaus ließ nicht lange auf sich warten. Florian Albers ist ein Klavierschüler Jacek Stams. Er durfte beim Konzert sein großes Talent beweisen. Weiter ging es mit den „Storytellers“. „Liebling, mein Herz lässt dich grüßen“, hieß ihr erstes Lied beim Konzert, mit dem die Damen aus Marl stimmlich und ohne weitere musikalische Begleitung überzeugen konnten.

„Wir möchten ganz besonders der Technik danken, die versucht hat, Mikrofone und Lichteffekte perfektionistisch einzustellen“, erklärte Jacek Stam zum Abschluss des Konzertes.

34 Männer

Die Chorvereinigung gibt es übrigens seit vier Jahren. Sie ging aus dem Männergesangsverein Frohsinn hervor. Heute treffen sich einmal wöchentlich 34 Männer, die gerne singen. „Nach so vielen Proben wollten wir endlich einmal wieder auftreten und organisierten dieses Konzert mit Seemannsliedern und Shantys“, erklärte Schriftführer und Sänger Josef Hülsmann. Vor zwei Jahren gab es bereits ein ähnliches Konzert – „Ein Strauß bunter Melodien“.