Tipp-Spiel

Stadtspiegel-Gewinnspiel „4 aus 6“

04.04.12 Tipp-Spiel Stadtspiegel

04.04.12 Tipp-Spiel Stadtspiegel. Foto: Menzebach

Beim Stadtspiegel-Gewinnspiel „4 aus 6“ steigt der Jackpot auch Ende März weiter an und steuert auf die magische 3.000 Eurogrenze zu. Bei der Ziehung in der Brainin-Musikschule Preludio (Lohstraße 38) drehte Inhaber Jacek Stam mit Ehefrau Hanna fleißig an der Kurbel der Lostrommel und befördere folgende Zahlen ans Tageslicht: 3, 11, 22, 24, 28, 32. Leider hatte keiner der gut 400 Einsender die nötigen Zahlen richtig. Somit bleibt der Jackpot für die nächste Spielrunde gut gefühlt.

Sommerkonzert im Pfarrheim – 11.07.10


(Stadtspiegel – 21.07.2010) 

Sommerkonzert im Pfarrheim 21.07.10

HALTERN.   Das Sommerkonzert der Musikschule Preludio fand jetzt im Pfarrheim St. Laurentius statt. Mit einem abwechslungsreichen Programm unterhielten die Schüler der Klavierklassen von Jacek Stam und Sona Jafarova sowie der Geigenklasse von Daniela Hofschneider-Zoldan zwei Stunden lang das zahlreich erschienene Publikum. Von „Hänschen klein“ über Werke von Frederic Chopin und Ludwig van Beethoven bis zu einem Song „Home“ von Michael Bublé überzeugten alle Vortragenden mit Spielfreude und guten technischen Fähigkeiten. Höhepunkt war wieder die Verleihung der Zeugnisse an die zehn jungen Pianisten, welche sich vorher der halbjährlichen Semesterprüfung gestellt hatten. Alle Schüler haben mit gutem Erfolg abgeschnitten und gaben Teile ihres Prüfungsprogramms zum Besten. Trotz der hochsommerlichen Hitze fühlten sich alle Anwesenden im Pfarrheim St. Laurentius sichtlich wohl.

Fotogalerie


 Michael Bublé: Home (SATB). Für SATB (Gemischter Chor), Klavierbegleitung

 

 

 

 

Gericht sorgt für Paukenschlag


Musikschule Stam darf nach Eilverfahren Räume nicht nutzen

am 19. Mai 2010 – Stadtspiegel 

Gericht sorgt für Paukenschlag

Jetzt hat er es auch schwarz auf weiß: Am 7. Mai brachte der Postbote Jacek Stam eine „Nutzungsuntersagung“ die besagt, dass in seinem Haus an der Lohstraße 38 kein Musikunterricht erteilt werden darf.

„Wenn ich mich nicht daran halte, muss ich bis zu 500 Euro Strafe zahlen. Und wenn ich das nicht tue, sogar ins Gefängnis“, sagte er, und sein Kopfschütteln war durch die Telefonleitung spürbar. Das Schreiben bezieht sich auf ein Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen. Dort haben Nachbarn der Musikschule Klage eingereicht, hauptsächlich, weil sie Lärmbelästigung durch den Unterrichtsbetrieb befürchten. Seit dem vergangenen Sommer schon schwelt der Nachbarschaftsstreit um die Musikschule. Anwohner fühlten sich von Jacek Stam übergangen, als dieser ihnen mitteilte, dass er in vier Räumen des Hauses Musikschüler unterrichten wolle. Zunächst jedoch wartete er sowieso auf die Genehmigung von der Stadt. Im vergangenen Herbst und Winter wich er mit dem Unterricht in zwei Fitness-Studios aus. Anfang April war die Genehmigung da, drei Wochen lang fand Unterricht statt, dann fällte das Verwaltungsgericht sein Urteil im Eilverfahren.

Und nun müssen sich Jacek Stam und seine Frau Hanna Katharina erst einmal mit einem neuen Ausweichquartier für den Unterricht abfinden: „Freundlicherweise hat sich die stellvertretende Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp bei der Kirchengemeinde St. Laurentius für uns eingesetzt“, berichtete Jacek Stam. „So können wir ab jetzt die Räume der Kaplanei an der Augusstusstraße nutzen. Allerdings nur eine kurze Zeit lang. Hoffentlich ändert das Gericht sein Urteil noch — bisher geht es ja noch um Entscheidungen in einem Eilverfahren — und können wir dann ganz normal hier unterrichten.“ Gerne würde Stam sich auch noch einmal mit den Klägern an einen Tisch setzen: „Eine TV-Produktionsfirma hat uns angeboten, einen Mediator zu stellen und das Ganze auf RTL zu senden. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit.“ An die Möglichkeit, seine Schule an anderer Stelle zu betreiben, möchte er dagegen nicht denken: „Wir bleiben hier“, betont er.  – loh – 

 

 

 

Matinee im Sixtus-Seniorenheim

Eine kurzweilige Vormittagsstunde

 (Stadtspiegel, 14.10.09)

Matinee im Sixtus-Seniorenheim 04.10.09

Die Musikschule Preludio war jetzt wieder einmal im Seniorenheim St. Sixtus zu Gast. Klavier- und Geigenschüler der Klassen von Jacek Stam, Sona Jafarova und Daniela Hofschneider-Zoldan bereiteten den Bewohnern eine kurzweilige Vormittagsstunde.

Jan Mühihausen war mit fünf Jahren der jüngste Teilnehmer des Konzerts und zeigte, was er nach nur wenigen Geigenstunden schon gelernt hat. Er war sichtlich stolz über den Applaus des Publikums. Neben den Beiträgen von Marc und Yannick Hofschneider, Tatjana Rüter, Juliane und Rebecca Melcher und Julius Maetzig ist besonders der Vortrag von Eileen Czempinski hervorzuheben. Mit Stücken von Wolfgang Fuchs und Frederic Chopin bot sie sowohl eine saÜbere Technik als auch große Musikalität dar. Sehr gefreut haben sich die Schüler und Lehrer über die Einladung, doch bald wieder zu kommen.