Musikunterricht für Einsteiger aller Altersstufen – neue Kurse

Frühförderung Musikunterricht bei Preludio

Blüthner Flügel in Raum Nr. 1

Musikwichtel – Krabbelgruppe Vormittags für die ganz Kleinen ab 8 Monaten
Früherziehung – Vor- und Nachmittags (Brainin-Methode „Die Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern“) ab 2 Jahren an.

Beide Methoden schulen in altersgerechter Form und in Kleingruppen bis 6 Kinder die aktive Wahrnehmung musikalischer Vorgänge. Lieder, Gedichte, Reime und Tonfolgen kombiniert mit Farben, Bewegung und Geräuschen wecken die Wahrnehmung der Musik über möglichst viele verschiedene Sinne. Die Brainin-Methode bildet zudem eine hervorragende Grundlage für den späteren Instrumentalunterricht, da wesentlichen Elemente wie Notenschrift, Phrasierung und Melodieverlauf nebenbei vermittelt werden.

Völ­lig un­ab­hän­gig von den Teil­nah­me an der Früh­för­de­rung kön­nen Kin­der ab ca. 4 Jah­ren mit dem In­stru­men­tal­un­ter­richt (Blockflöte, Gesang, Gitarre, Klarinette, Klavier, Querflöte, Saxophon, Violine, Violoncello) be­gin­nen.

Der Beginn oder Wiedereinstieg in den Musikunterricht steht auch Erwachsenen und Senioren (Vor- und Nachmittags) offen. Neben der entspannenden Wirkung des Musizierens für gestresste Berufstätige und Eltern ist der positive Einfluss des Spielens auf die Gehirnaktivität im Alter besonders anzumerken. Preludio verfügt über eine spezielle Sammlung von Unterrichtsstücken für die ältere Generation.

Wenn Sie in Umgebung Haltern am See wohnen: Dülmen, Buldern, Lüdinghausen, Marl, Dorsten, Olfen, Recken, Recklinghausen, berechnen Sie die Route hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wunderbare Zuversicht vertont

Benefizkonzert für Schule im Kongo

Halterner Zeitung – 21.02.2011 von Elisabeth Schrief

Janina Schulz und Florian Albers

HALTERN    Der Kongo ist noch kein Rechts- und auch kein Sozialstaat, aber die Lage ist hoffnungsvoll. Sagt Rupert Neudeck und freut sich, im April den ersten Spatenstich für die Haltern-Schule tun können. Applaus dafür gestern im Alten Rathaus.

„Let Me Entertain You“ hieß es dort am Nachmittag. Nachwuchskünstler Florian Albers bot, unterstützt von seiner Gesangslehrerin Janina Schutz sowie Klavierlehrer Jacek Stam, ein musika1isches Programm der Extraklasse. Begeisterte Zuhörer seines Benefizkonzertes — darunter Rupert und Christel Neudeck sowie Schirmherr Bürgermeister Bodo Klimpel – spürten Gänsehaut bei seinen melancholischen Musical-Intepretationen sowie angenehme Heiterkeit bei der hingebungsvollen Wiedergabe von Texten deutscher Liedermacher.

Besonderer Gruß

„Vor mir sitzt eine Schnittmenge“, sagte Mathematiklehrer und Moderator Konzertnachmittags, Franz Martin Neudeck. „Eine Schnittmenge aus Menschen die sich für Afrika interessieren und Menschen, die wegen der Musik von Florian Albers gekommen sind.“ Sein besonderer Gruß galt den spendablen Lions und Rotariern. Die Clubs überreichten jeweils 5000 Euro für die Haltern-Schule im kongolesischen Süd-Kivu.

Bildung ist wichtig

Schirmherr Bürgermeister Bodo Klimpel betonte, wie Wichtig Bildung sei, damit ein menschenwürdiger Staat entstehen könne. Er freut sich deshalb mit Rupert Neudeck, dem Gründer der Grünhelme, über die erstaunliche Unterstützung der Halterner. Über 20 000 Euro liegen bereits auf dem Spendenkonto. Rupert Neudeck lud Klimpel zur Einweihung der Haltern-Schule ein. „Es ist nur sehr heiß dort.“

„Die wunderbare Zuversicht, dass wir mit Mitteln aus Haltern die dritte Schuie in Süd-Kivu bauen können, war nicht vergebens“, dankte Rupert Neudeck. Die Dorfgemeinschaft ist am Hausbau beteiligt. Wenn die Grünhelme gehen, soll der Stolz auf die eigene Schule so gewachsen sein, dass sie diese achten und pflegen.

Wie hoffnungsvoll letztlich die Situation im Kongo ist, vertonte Jacek Stam in „Hope for Africa“ (Tango Nostalgia), von ihm gespielt als Welturaufführung gestern im Rathaus.         -Elisabeth Schrief-


Hope for Africa (Tango Nostalgia) – Antje Clara Bücker & Jacek Stam
Musik: Jacek Stam, Text: Antje Clara Bücker

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/54704788″ params=“auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=true&visual=false“ width=“100%“ height=“200″ iframe=“true“ /]

Aufnahme von Dominik Hassel, 26. Februar 2012.
2. Benefizkonzert „Eine Schule für Afrika“ – Altes Rathaus in Haltern am See.

(…) Und um dem Ganzen noch eine europaweite Ausdehnung zu geben, wurde von JacekKlaviernotenymne für die Aktion und die Schulen der Grünhelme im Süd-Kivu komponiert unter dem Titel „Hope for Africa“. (…) [mehr: http://www.grünhelme.org/?page_id=1101]

Hope for Africa (Tango Nostalgia) – Klaviernoten [Download]

Hope for Africa

 

 


 

Bilderausstellungseröffnung von Ilona Betker

Die Verbindung der farbenfrohen Bilder mit den musikalischen Darbietungen

Bilderausstellungseröffnung von Ilona Betker

Bilderausstellungseröffnung von Ilona Betker

Die in Hullern lebende Künstlerin Ilona Betker präsentierte am Samstag ein breites Spektrum ihrer Kunst in der Musikschule Preludio. Es wurden Werke in Öl -, Acrylfarben und Mischtechniken präsentiert. Die Verbindung der farbenfrohen, lebendigen Bilder mit den musikalischen Darbietungen von Herrn Jacek Stam ergab ein sehr harmonisches Zusammenspiel. Zahlreiche Besucher ließen sich von diesem Event überzeugen und äußerten den Wunsch ihre Sinne durch musische und darstellende Kunst erneut berühren zu lassen.

Sowohl Frau Betker als auch Herr Stam von der Musikschule Preludio wollen diesem Wunsch bereitwillig nachkommen und werden sicherlich einen gemeinsamen Termin finden. Dieser wird dann rechtzeitig bekannt gegeben.

Da Frau Betker momentan an einer Ausstellung in Frankreich beteiligt ist, wird auch über einen Austausch mit bildenden Künstlern und Musikern aus unserem Nachbarland nachgedacht. [mehr]

Erfolgreiche Pianisten im Alten Rathaus

Erfolgreiche Pianisten im Alten Rathaus

Eingebettet in Beiträge von Chören, Solisten und vielen Neulingen am Klavier stellten sich am Sonntagnachmittag 4 junge Pianisten der Musikschule Preludio ihrer Klavier-Semesterprüfung. Alle schlossen mit glänzenden Ergebnissen ab und erreichten damit die jeweils nächste Klasse. Mit 3 Stücken aus verschiedenen Epochen konnte jeder Schüler 25 Punkte für Technik und Interpretation erreichen.

Im einzelnen gab es folgende Ergebnisse: Julia Richter erhielt 23,4 von 25 Punkten in der 2. Klasse Grundstufe, Paul Schumann 22,7 Punkte in der 2. Klasse Grundstufe, Julius Maetzig 21,9 Punkte in der 2. Klasse Grundstufe und Birte Hoffmann 24,6 Punkte, 2. Klasse Oberstufe. Mit einem neuen Programm auf höherem Niveau werden sich die Schüler im nächsten Sommer erneut präsentieren, um ihre Fortschritte zu demonstrieren.

Werke von Grieg und Schostakowistsch, von Bach, Mozart, Glinka und vielen anderen bilden zusammen mit zeitgenössischen Kompositionen von Schaum und Thiersen das Repertoire der 21 Schüler, die sich mit ihrem konzertanten Beitrag präsentierten. Herausragend zeigte sich wiederum Eileen Czempinski als Gewinnerin des 2. Preises beim Förderwettewerb der Halterner Musikschule mit einer Nocturne von Edvard Grieg.

Besonderer Beliebtheit bei den jungen Pianisten erfreuen sich zur Zeit die eingängigen Kompositionen von Yaan Thiersen, aus dessen die Soundtracks zu „Die fabelhafte Welt der Amelie“ und „Good bye, Lenin“ stammen.

Das Rahmenprogramm des Konzertes begann mit einem Abschied. Mit dem heutigen Auftritt endet die Ära des Männergesangvereins „1921“, wie schon vor einer Woche der MGV „Frohsinn“ sein letztes Konzert im Sixtuskrankenhaus gab. Beide Chöre schließen sich im neuen Jahr zur Chorvereinigung Haltern am See e.V. unter der Leitung von Jacek Stam zusammen, um mit einem neuem Programm das Publikum und neue Sänger für den Männerchorgesang zu begeistern.

Eli Preckel aus Emsdetten, Uli Seidler aus Hattingen, die „Storytellers“ aus Marl, der „Preludio-Chor“ und der Kinderchor der Musikschule unter der Leitung von Sylke Wiegers trugen mit ihren hervorragenden musikalischen Beiträgen aus Musical, Gospel und unterhaltsamer Klassik zum Gelingen des Konzertes bei und die Chöre hoffen, einige zukünftige Chorsänger zum Mitmachen motiviert zu haben.

Dem Team der Stadtagentur, allen Helfern, Spendern und Aktiven danken Katharina und Jacek Stam für ihren Einsatz im Vorfeld, während und nach dem Konzert.