Seltene Form des Musikunterrichts

Streiflichter – 07.04.05

Jacek Stam in Haltern am See unterrichtet nach der Brainin-Methode

Seltene Form des Musikunterrichst

Haltern/See.  Es ist schön und bereichernd, wenn man Musik versteht. Dabei möchte Jacek Stam seinen Schülerinnen und Schülern helfen. Der Inhaber der Musikschule „preludio“ hat sich dazu in der Brainin-Methode ausgebildet – bei Valeri Brainin, dem Vater und Namensgeber dieser Methode, der heute einer der bekanntesten Musikpädagogen in Europa ist, der mit Kindern arbeitet. Sein System der Entwicklung des musikalischen Gehörs bis hin zum absoluten Gehör bei Kindern ruft bei Kongressen großes Interesse hervor. Jacek Stam ist dabei mit „preludio“ die vierte Musikschule in Deutschland, die mit dieser Methode arbeitet.

Und während gegenwärtig Kurse für Erwachsene in der Brainin-Methode noch vorbereitet werden, stehen die Kurse für Kinder bereits. Bis zu neun Kinder ab vier Jahren beschäftigen sich dabei mit ihren Eltern mit Musik. Dabei spielt ein Märchen eine Rolle, in das Töne, Handlung und Bewegung verwoben sind. Das im Kurs Gelernte vertiefen Eltern durch tägliches Üben mit ihren Kindern. „Wenn die Kinder sieben oder acht Jahre sind, kann man sehen, ob Begabung für Instrumenten-Unterricht vorhanden ist“, so Jacek Stam.

Mehr Infos gibt an diesem Sonntag, 10. April, ab 11 Uhr bei „preludio“ in der Holtwicker Straße 16 in Haltern am See beim Tag der offenen Tür mit Gartenparty und Schülervorspiel.   -SL/men-