Polen stand im Mittelpunkt im Spieker

22. April 2008| Quelle: Halterner Zeitung (Haltern)

Polen stand im Mittelpunkt im Spieker Halterner Zeitung, FOTO: Stefan Gewecke

Polen stand im Mittelpunkt im Spieker Halterner Zeitung, FOTO: Stefan Gewecke

HALTERN Der SPD-Ortsverein Mitte sowie Jacek und Katharina Stam von der Klavierschule Preludio hatten am Freitag zu einem polnischen Abend in den Spieker eingeladen.

Jacek und Katharina Stam hatten am Freitagabend mit der Halterner SPD zum polnischen Abend in den Spieker geladen.

Jacek Stam präsentierte seine neue CD mit zwölf eigenen Kompositionen und Ehefrau Katharina hatte polnische Spezialitäten aufgetischt. Gut die Hälfte der 30 Gäste waren polnischer Abstammung. Dr. Annette Böhm bedankte sich herzlich bei Jacek und Katharina Stam. Sie sagte, es sei ihr bisher nicht bewusst gewesen, dass in Haltern rund 80 aus Polen stammende Mitbürger lebten. „Die Polen sind eben gut integriert“, lautete Jacek Stams Erklärung.

Leckereien

Alle Speisen und Getränke, sogar das Wasser und die Limonade, waren original polnischer Herkunft. Da gab es Sledzik dziadunia (Heringssalat) oder Podgrzybek brunatny (eingelegte Braunkappenpilze). Auf den Tischen standen große Platten mit den verschiedensten polnischen Wurstspezialitäten, große Töpfe unter anderem mit Piroggen. Das Getränk des Abends war original polnisches Starkbier. Für die musikalische Untermalung hatten die Gastgeber DJ Jaroslav von RadioPL Recklinghausen (www.radiopl.de) gewinnen können, der auch Lieder von Stam auflegte.

Romantische Musik

Skizzen In Blau von Jacek Stam, Grafik: Hanna Katharina StamSkizzen In Blau von Jacek Stam, Grafik: H.Katharina Stam, Aufnahme: ProjectStudio-Haltern von Jochen Boos

„Die Musik ist eher was für einen gemütlichen, romantischen Abend“, beschreibt Jacek Stam sein Projekt. „Da kann man schön mit einem Glas Wein zu Hause sitzen, die Beine hochlegen und die Musik genießen.“ Auf der CD sind zwölf Stücke Klaviermusik. Einige Lieder werden von Streichern oder Akkordeon untermalt. Alle Stücke stammen aus der Feder von Jacek Stam, und auch Katharina Stam hat ihren Beitrag zu der CD geleistet: Sie hat die grafische Gestaltung übernommen.