Musiklehrer wirft „Halterner Polka“ ins Rennen

Wir suchen weiter Vorschläge zum Jubiläum

Halterner Polka von Jacek Stam und Werner Ebbinghaus (Halterner Zeitung-Report 17.01.2014)HALTERN. Auf Kritik stieß in den vergangenen Tagen eine Song-CD, die derzeit im Rahmen des 725-jährigen Stadtjubiläums verkauft wird (wir berichteten). Erhältlich ist sie bei der Stadtsparkasse, Volksbank und Stadtagentur (Kosten: 5 Euro).

Außer Frage steht, dass die Aktion unterstützenswert ist. Denn: Der Erlös des Verkaufs soll der Bürgerstiftung „Ha1terner für Halterner“ zugute kommen. Das Problem: Das Lied, in Anlehnung an „Ein Stern“ von Nic P., findet offensichtlich nicht bei allen Bürgern Gefallen. Viele wünschen sich zum 725. Geburtstag der Stadt etwas Besonderes. „Haltern braucht nichts Nachgemachtes. Es sollte schon was Eigenes sein“, schreibt beispielsweise ein Leser auf der Internetseite unserer Zeitung. Im Internet fragten wir Sie deshalb: Kennen Sie ein tolles Haltern-Lied? Oder möchten Sie eines zum Stadtjubiläum komponieren? Nun hat sich Jacek Stam (Foto), Leiter der Musikschule preludio, in unserer Redaktion gemeldet. Er weist auf die „Halterner Polka“ hin. Das Lied ist 1994 komponiert und getextet worden. Gewidmet wurde es seinerzeit der Stadt Haltern, zum 60-jährigen Geburtstag des damaligen Bürgermeisters Hermann Wessel.

Stam: „Singen kann man es in jedem Alter und ich kann mir verschiedene Styles und Besetzungen vorstellen – vom Blasorchester bis hin zu Rock und Rap.“

Bekanntes Heimatlied

Besonders bekannt ist bei vielen Halternern ein altes Halterner Heimatlied. Darin heißt es unter anderem: „Haltern, meine Heimat im
Schoß der Hohen Mark, bekannt als schöne Seestadt und als Naturschutzpark. Wer einmal hier gewesen, den zieht’s nie wieder fort, der pfeift auf Wein und Reben und bleibt fur immer dort.“

Zuletzt wurde das Lied von den Mitgliedern der Halterner Schützengilde bei ihren Festlichkeiten auf dem Marktplatz gesungen. Recherchen unserer Zeitung haben jetzt ergeben, dass das Lied vor vielen Jahren von Halterner Chören sogar in einem Tonstudio aufgenommen wurde. Der Lavesumer Herbeft
Ring hatte sich damals darum gekümmert. Gewidmet war die Aktion der 7O0-Jahr-Feier der Stadt 1989. Seinerzeit zeigte sich: Haltern hat genug musikalisches Talent, um in Eigeninitiative etwas Besonderes auf die Beine zu stellen. Ob das auch für das kommende Jubiläum gilt? Schreiben Sie uns weiter Ihre Ideen und Vorschläge.  dawi
www.HalternerZeitung.de

Die Noten und ein Hörbeispiel der Halterner Polka (Musik: Jacek Stam, Text: Werner Ebbinghaus) findet man auf der lnternetseite www.preludio.biz unter dem Suchwort „Polka“