Musikstunde mit Märchen führt zum „absoluten Gehör“

Ruhr Nachrichten – Halterner Zeitung – 07.04.05

Musikstunde mit Märchen führt zum "absoluten Gehör" - Halterner Zeitung - 07.04.05

Jacek Stam führt Brainin Methode in Haltern. Hier ist nicht die Rede von C-Dur oder Notenschlüsseln, hier gehen Drachen auf die Bahnreise oder werden am Halsband geführt. Beim Musikunterricht nach dem Konzept des russischen Musikpedagogen Valeri Brainin steht der Spaß am Klang im Vordergrund.

„Das ganze Konzept“, erklärt Jacek Stam von der Musikschule Preludio, „ist wie ein Märchen aufgebaut. Von Noten spricht hier niemand.“

Stam selbst unterrichtet ab April in seiner Musikschule nach dieser Methode. Sie ist besonders als musikalische Früherziehung für Kinder geignet. „Die Mädchen und Jungen“, so Stam, „lernen hiermit sehr viel schneller.“ Ziel der Methode ist es, den Schülern einen einfachen Weg zu zeigen, um das „absolute Gehör“ zu erreichen.

Keine „graue Theorie“

Der Trick bei der Methode: Die Kinder lernen Klänge und Klangfolgen kennen, beginnen mit einfachen Klangübungen, die aufeinander aufbauen. Graue Theorie kommt hierbei nicht vor. Töne und Melodien werden kindgerecht vermittelt, schon in der ersten Stunden üben die kleinen Musikschüler ihre Töne auch am Klavier.

Geeignet ist der Unterricht für Kinder ab vier Jahren. Voraussetzung für den Unterricht nach der Methode von Brainin ist, dass die Eltern am Unterricht teilnehmen. „die Kinder haben besonders viel Spaß“, so Stam, „wenn die Eltern mitmachen.“ Außerdem sei die Arbeit mit den Kindern in in effektiverer Form möglich, wenn die Eltern dabei sind, um die Kinder mit anzuleiten. Den spielerischen Umgang mit den Tönen müssen die Kinder allerdings auch zu Hause weiter üben, hiezu erhalten die Eltern konkrete Arbeitsanweisungen.

Die Musikschule Preludio ist eine von vier Schulen in Deutschland, die eine Lizenz für die Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern nach der Brainin-Methode erhalten hat. Für die Arbeit mit Kindern hat Brainin verschiedene Hilfsmittel entwickelt wie ein Notenlinienbrett mit beweglichen Knöpfen, eine Art „Glasperlenspiel“ und einen so genannten „tonalen Rechenschieber“, der die Beziehungen der einzelne Stufen jeder Tonart zeigt.  – hei –

ZUR SACHE

Die Anfänge der Brainin-Methode liegen 25 Jahre

Die Anfänge der Brainin-Methode liegen 25 Jahre zurück und haben ihre Wurzeln in Russland. Die Grundlagen hierzu entwickelte Valeri Brainin 1974 bis 1976. Dabei kam ihm zugute, dass er neben Musiktheorie und Komposition auch Linguistik und Mathematik studiert hatte. Hierbei geht es darum, dass Kinder die Musik von Anfang an als etwas Ganzheitliches wahrnehmen. musikalische Elemente werden mit Hilfe von Sprache, Gesang, Gestik und eigener Ausführung am Instrument gelernt. Der Unterricht beginnt ganz einfach, und jedes Kind kann die Aufgaben lösen. Ein Merkmal der Methode ist, dass schwierige musikalische Elemente in kindgerechte Formen verpackt werden, in Märchen, Abzählreime, anchauliche Erläuterungen, dabei aus ihrem Gesamtzusammenhang gerissen werden nicht nur Viertelnoten oder halbe Noten gelernt, sondern einfache rhythmisch zusammenhängende Formeln, wie sie auch in praktischer Musik vorkommen. In der Literatur heißt es, dass sich bei 80 Prozent der Schüler so das nahezu absolute Gehör entwickeln lässt. Valeri Brainin verließ 1990 die Sovietunion und übernahm 1998 eine Musikschule in Niedersachsen. Die besten Erfolge sind bei kleinen Kinder zu erzielen, diese Methode eignet sich aber auch für Erwachsene, die kein Instrument spielen. Sie lernen, wie sie Musik besser verstehen und interpretiert können.
Suplement (Preludio Redaktion):

  • Ab 04.04.05 bei Preludio beginnen neue Früherziehung Kurse mit Schwerpunkt – Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern nach Brainin-Methode, für Kinder ab 4-5 Jahre. Preis: ab 15 EUR pro Monat – 180 EUR pro Jahr
  • Ab 01.01.06 bei Preludio beginnen neue Früherziehung Kurse nach Brainin-Methode für Kinder ab 3 Jahre.
  • Ab 01.01.07 – Preis: 21 EUR pro Monat.
  • Ab 01.09.07 bei Preludio beginnen neue Früherziehung Kurse nach Brainin-Methode für Kinder ab 2 Jahren .

Seltene Form des Musikunterrichts

Streiflichter – 07.04.05

Jacek Stam in Haltern am See unterrichtet nach der Brainin-Methode

Seltene Form des Musikunterrichst

Haltern/See.  Es ist schön und bereichernd, wenn man Musik versteht. Dabei möchte Jacek Stam seinen Schülerinnen und Schülern helfen. Der Inhaber der Musikschule „preludio“ hat sich dazu in der Brainin-Methode ausgebildet – bei Valeri Brainin, dem Vater und Namensgeber dieser Methode, der heute einer der bekanntesten Musikpädagogen in Europa ist, der mit Kindern arbeitet. Sein System der Entwicklung des musikalischen Gehörs bis hin zum absoluten Gehör bei Kindern ruft bei Kongressen großes Interesse hervor. Jacek Stam ist dabei mit „preludio“ die vierte Musikschule in Deutschland, die mit dieser Methode arbeitet.

Und während gegenwärtig Kurse für Erwachsene in der Brainin-Methode noch vorbereitet werden, stehen die Kurse für Kinder bereits. Bis zu neun Kinder ab vier Jahren beschäftigen sich dabei mit ihren Eltern mit Musik. Dabei spielt ein Märchen eine Rolle, in das Töne, Handlung und Bewegung verwoben sind. Das im Kurs Gelernte vertiefen Eltern durch tägliches Üben mit ihren Kindern. „Wenn die Kinder sieben oder acht Jahre sind, kann man sehen, ob Begabung für Instrumenten-Unterricht vorhanden ist“, so Jacek Stam.

Mehr Infos gibt an diesem Sonntag, 10. April, ab 11 Uhr bei „preludio“ in der Holtwicker Straße 16 in Haltern am See beim Tag der offenen Tür mit Gartenparty und Schülervorspiel.   -SL/men-

 

 

 

 

 

Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern

Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern

WAZ Haltern am See – 06.04.05 – gb/WAZ-Bild: LvS

Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern

Klavierunterricht sowie Gehörbildung für Kinder nach der Brainin-Methode „Die Entwicklung der musikalischen Intelligenz bei Kindern“ hat in der Musikschule Preludio einen großen Stellenwert. Seit 1978 ist Jacek Stam Musikpädagoge, der nun bei Kindern verstärkt mit der Methode arbeitet, die der Russe Valeri Brainin in Hannover entwickelt hat und die bereits bei zahlreichen musikpädagogischen Konferenzen und Meisterkursen vorgestellt wurde. Danach haben Farben auf dem Notenbrett und farbige Symbole auf der Stufentafel einen großen Stellenwert, um das spielerische Lernen der Kinder ab vier oder fünf Jahren zu fördern. Während des Tages der offenen Tür können sich Eltern und Kinder am Sonntag, 10. April, ab 11 Uhr in der Musikschule Preludio, Holtwicker Straße 16, informieren. Weitere Informationen gibt es im Internet unter:  www.preludio.biz