Sona Jafarova

Sona Jafarova (Klavierunterricht) ist ausgebildete Musikerin, Lehrerin, Konzertpianistin und Komponistin.
Sona Jafarova ist ausgebildete Musikerin, Lehrerin, Konzertpianistin und Komponistin.

Sona Jafarova – Klavierunterricht

Sona Jafarova wurde 1984 in Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan, geboren. Bereits seit ihrem 5.Lebensjahr erhielt sie dort Klavierunterricht an einer speziellen Musikschule am staatlichen Konservatorium. Seitdem hat sie zahlreiche Klavierwettbewerbe gewonnen.

Mit 17 Jahren begann sie ihr Studium als Jungstudentin an der staatlichen Akademie für Musik in Baku. Zahlreiche erfolgreiche Auftritte mit Soloprogrammen sowie Konzerte mit dem staatlichen Sinfonieorchester Baku zeichnen sie auf ihrem Ausbildungsweg aus. Während des Studiums besuchte sie Meisterkurse bei Professor Bella Davidovich, Francois Chaplin und Professor Michael Keller, der sie im Oktober 2003 in seine Klasse an der Hochschule für Musik Münster aufnahm. Seit 2005 ist sie die Stipendiatin des Vereins „Live Music Now“ Yehudi Menuhin Münsterland e. V.

Im Juni 2008 schloss sie ihren Studiengang „Künstlerische Instrumentalausbildung“ im Hauptfach Klavier ab. Mit Beginn des Sommersemesters 2009 wurde sie Lehrbeauftragte für Korrepetition an der Hochschule für Musik Münster. Im gleichen Jahr begann sie bei Professor Keller die Ausbildung im Studiengang „Master of Music –„Musik und Kreativität“ mit dem Hauptfach Klavier. Im Masterstudium widmete sie sich außer der klassischen Musik auch der Improvisationsmusik mit den Elementen von Jazz und der traditionellen Musik ihrer Heimat Aserbaidschan und empfiehlt sich auch als Komponistin. Im Sommer 2010 schloss sie diesen Studiengang mit Auszeichnung ab. Im Juli 2010 war sie Teilnehmerin im Projekt der Salzburger Festspiele und Roche „Roche Continents-Youth! Arts! Science!“ in Salzburg.

Sona Jafarova ist ausgebildete Musikerin, Lehrerin, Konzertpianistin und Komponistin.

Durch ihre stilistische Vielseitigkeit erlangte sie in kürzester Zeit die Aufmerksamkeit eines breiteren Publikums. Die 2010 bei Musicom erschienene Doppel-CD enthält sowohl Klavierwerke von Bach bis zur Spätromantik als auch vielbeachtete eigene Jazz-Improvisationen. Ähnlich wie im Spiel ihrer Landsmännin Aziza Mustafa Zadeh vereinigen sich bei Sona Jafarova Stilelemente orientalischer Musik ihrer Heimat Aserbaidschan mit Charakteristika der europäisch-amerikanischen Jazz-Kultur. Sebastian Netta ist seit seinem Studium in Hilversum national und international als professioneller Schlagzeuger unterwegs und hat mit vielen Künstlern aus der Jazz-Szene zusammengearbeitet. Der Saxophonist Malcolm Duncan wurde in Schottland geboren. Er hat unter anderem mit Ray Charles, Chaka Khan, Eurythmics, Eric Clapton und mit The Average White Bandzusammengearbeitet, für die er mehrere Songs schrieb. Alexander Morsey wurde in Münster geboren und studierte bei Gunnar Plümer und John Goldsby an der Folkwang-Musikhochschule Essen, wo er auch eine Lehrtätigkeit ausübte. Alexander Morsey weist eine umfangreiche Konzert- und Studio- Tätigkeit vor und hat mit Jan Klare, Jean-Claude Séférian und vielen anderen musiziert. [mehr] [facebook]

Jazz-Klassik-Duo aus Münster überzeugte in Paris

MÜNSTER. Sie sind stolz und immer noch ein wenig fassungslos: Sona Jafarova und Sebastian Netta aus Münster haben beim internationalen Musikwettbewerb TIM (Torneo Internazionale di Musica) in Paris den zweiten Platz errungen und über 3000 Kandidaten hinter sich gelassen. Der „Gewinn“: Konzerte in Italien und Frankreich. Siehe: DUO SONETTA

VIDEO – Sona Jafarova – „Azerbaijan – Land of Fire“
VIDEO – Sona Jafarova, Sebastian Netta – Djangi – Aserbaidschanischer Tanz